instagramda begendigimiz fotograflari saklama instagram layout uygulamasi webdunyaz.blogspot.com.tr
kacak bahis kacak iddaa

Sport

Anzeige

Geschichte


Wather

Befragung

Ab dem 1. Juli müssen Autofahrer in Frankreich ein Alkoholtestgerät mit sich führen. Sollten diese auch in Deutschland Pflicht werden?
 
Gletscher in Nepal seit 1980 um ein Viertel geschrumpft PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 23. Mai 2014 um 21:52 Uhr

 

Wegen der Klimaerwärmung ist die Fläche der Gletscher im nepalesischen Himalaya-Gebirge einer Studie zufolge binnen gut 30 Jahren um knapp ein Viertel zurückgegangen. Wie eine Untersuchung von in der Hauptstadt Kathmandu ansässigen Forschern ergab, schrumpfte sie in den Jahren 1977 bis 2010 um 24 Prozent. Der Hauptautor der von Norwegen finanzierten Studie, Samjwal Ratna Bajracharya, sagte der Nachrichtenagentur AFP, die Entwicklung stehe "eindeutig mit dem Klimawandel in Verbindung". Eisschmelze sei ein "deutlicher Indikator für steigende Temperaturen".

 

 

 

Die Studie wurde über einen Zeitraum von drei Jahren erstellt. Die Forscher werteten Satellitenbilder aus verschiedenen Jahrzehnten aus, um die Eisschmelze in der Region zu erfassen. Den Erkenntnissen zufolge verlief diese in den 1980er Jahren besonders rasant, während zuvor kaum Veränderungen zu beobachten waren.

Bajracharya sagte, Ergebnis der Schmelze seien große Seen, die sich immer weiter ausbreiteten und ganze Siedlungen in niedriger gelegenen Gegenden der Region bedrohten. Weiter oben im Gebirge bestehe hingegen die Gefahr, dass Einwohner, "die von Frischwasserreserven aus den Gletschern abhängig sind", sich bald nicht mehr mit Trinkwasser versorgen könnten.

afp, foto- adventure.nationalgeographic.com